Sebastian Klawiter

Sebastian Klawiter

 

Sebastian Klawiter M.A. ist Gestalter, Handwerker und Forscher. Er studierte Architektur (MA) an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, ist Innenarchitekt und legte seine Meisterprüfung im Schreinerhandwerk in München ab. In verschiedenen Konstellationen entwirft und forscht er auf unterschiedlichen Maßstabsebenen im Grenzbereich zwischen Handwerk, Architektur, Stadtplanung und Kunst. Er ist einer der Initiatoren des gemeinnützigen Vereins Stadtlücken e.V. und aktives Gründungsmitglied. Seit 2016 ist er in Forschung und Lehre an verschiedenen Hochschulen tätig und vertrat gemeinsam mit Hanna Noller im Wintersemester 2019/2020 die Professur der Klasse für Entwerfen, Architektur und Design an der Kunstakademie Stuttgart.

 

Ausgehend von seiner Masterarbeit »Stadtlücken – Strategien für Urban Commons« initiierte er 2015 gemeinsam mit einer Gruppe von jungen Gestalter*innen den mehrfach ausgezeichneten gemeinnützigen Verein Stadtluecken. Mit der Entwicklung und Anwendung der Stadtlücken-Strategie hat das Kollektiv u.a. den Grundstein für das Urbane Experimentierfeld Österreichischer Platz  – Umnutzung eines Relikts autogerechter Stadtplanung zum Kooperativen Stadtraum – sowie wie den Weiterentwicklungs- und Beteiligungsprozess der Kirche St. Maria in Stuttgart gelegt.

 

Im Sommersemester 2021 lehrt er an der Technischen Universität München (sustainable urbanism) und an der Akademie der Bildenden Künste München (Innenarchitektur). Von 2016 – 2020 war Sebastian Klawiter in Forschung und Lehre am Städtebau-­Institut der Universität Stuttgart, Lehrstuhl für Stadtplanung und Entwerfen unter Prof. Dr. Martina Baum tätig, wo er auch die Co-Koordination des Forschungsprojektes „Future City Lab – Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur“ übernommen hat. Seit Oktober 2020 ist er Stipendiat an der Akademie Schloss Solitude (Bereich Architektur), wo er unter dem Arbeitstitel »Ist der Außenraum der Innenraum der Stadt – vom einrichten von Stadt.« untersucht, wie wir uns im öffentlichen Raum einrichten bzw. eingerichtet haben, ihn um-/ nutzen und wie sich räumliche Situationen, Narrative und Atmosphären dadurch verändern.

 

Sebastian Klawiter arbeitet seit 2013 freiberuflich in verschiedenen Konstellationen an Architektur-, Ausstellungs- und Möbelprojekten, zu denen die neuen Räume der Produktions-, Workshop- und Verkaufsflächen des Deutschen Meisters des Chocolatiers Kevin Kugel (Studio Hanna&Sebastian, 2020) gehören, das offene Beteiligungskonzept zur alternativen Nutzung der größten katholischen Kirche in Stuttgart parallel zum liturgischen Gebrauch „St. Maria als“, (Stadtlücken e.V./ Studio Yalla Yalla/ Studio Hanna&Sebastian, seit 2017), die Ausstellung in der Weißenhofgallerie „Amt für öffentlichen Raum“ (Stadtlücken e.V., 2020) und das langfristige Stadtentwicklungsprojekt “Österreichischer Platz” (Stadtlücken e.V., seit 2016). sowie die von Studio Asif Khan gestalteten Eingangstore zur Expo 2020.

Vita

 

2020 — 2021
Stipendiat Akademie Schloss Solitude

“Ist der Außenraum der Innenraum der Stadt – vom Einrichten von Stadt”

 

2019 — 2020
Vertretungsprofessur, Klasse Entwerfen, Architektur und Design, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

 

2019 – 2020
Atelierstipendium Künstlerhaus Stuttgart mit STADTLÜCKEN e.V.

 

seit 2019
eingetragener Innenarchitekt,

(Bayerische Architektenkammer)

 

2016 — 2020
Akademischer Mitarbeiter in Forschung und Lehre,

Lehrstuhl für Stadtplanung und Entwerfen, SI Städtebau-Institut, Universität Stuttgart

 

2018 — 2019
Landesgraduiertenstipendium des Landes Baden-Württemberg, Thema “Von temporär zu legendär”

 

2017 — 2021
Urbanes Experimentierfeld und kooperativer Stadtraum Österreichischer Platz

 

2017 — 2021
St. Maria als – Transformatiosprozess der Kath. Marienkirche in Stuttgart

 

seit 2017
Lehraufträge an Hochschule für Technik, Staatliche Akademie der bildenen Künste Stuttgart/ München

 

2016 –2019

Lehrauftrag in der Klasse für Grundlagen der Gestaltung, “Inkubator”, Prof. Fahim Mohamadi, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

 

seit 2016
Zusammenarbeit mit Hanna Noller unter dem Namen Hanna & Sebastian

 

seit 2016
Inizierung, Gründung und Aufbau des Vereins Stadtlücken e.V. mit Gestalter*innen

 

2016
Freier Mitarbeiter – Studio Umschichten Stuttgart und Urban Catalyst Studio Berlin, Projekt Platzstation Köln Chorweiler

 

2013 — 2019
freiberufliche Mitarbeit – Asif Khan Ltd, Architekturstudio London

 

2013 — 2016
M.A. Architektur, Master of Arts, Staatliche Akademie der Bildenden Künste

 

2008 — 2013
B.A. Innenarchitektur, Bachelor of Arts, Hochschule Coburg Fakultät Design

 

2011 — 2012
Mitarbeit – Asif Khan Ltd, Architekturstudio London

 

2007 — 2008
Ausbildung zum Schreinermeister

 

2004 — 2006
Ausbildung zum Schreinergesellen

Auszeichnungen

 

2021 – Deutscher Verkehrsplanungspreis, Anerkennung für das Projekt “Österreichischer Platz” mit Stadtlücken e. V.

 

2018 – 1. Platz Bundeswettbewerb Europäische Stadt – Wandel & Werte mit STADTLÜCKEN e.V. für das Projekt Österreichischer Platz in Zusammenarbeit mit der Stadt Stuttgart

 

2018 – weißenhofarchitekturförderpreis waf6, Anerkennung mit STADTLÜCKEN e.V.

 

2016 – Herta-Maria-Witzemann-Preis für die Masterarbeit “STADTLÜCKEN – Strategien für Urban Commons” mit Hanna Noller

 

 

Ausstellungen

 

2020 “Amt für öffentlichen Raum (AföR)”, Ausstellungsbeitrag, mit STADTLÜCKEN e.V., Architekturgalerie am Weißenhof e.V., Stuttgart

 

2020 “Koopero” Semesterausstellung im Rahmen der Vertretungsprofessur, Klasse für Entwerfen, Architektur und Design an der Kunstakademie Stuttgart

 

2019 “Visionäre Räume – Spaces of Difference.” Ausstellungsbeitrag, mit STADTLÜCKEN e.V., Kunstverein Neuhausen e.V.

 

2019 “Provisorische Architektur – Neue Realexperimente für Stuttgart.” Ausstellungskonzeption für das Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur, Stadtpalais – Museum für Stuttgart

 

2016 “Stadtlücken – Studentische Arbeiten für Stuttgart.” Ausstellungskonzeption und Beitrag mit Hanna Noller, Fruchtkasten Stuttgart

 

2016 “ZAS NR.1, Zusammen auseinandersetzen.” Ausstellungsbeitrag “Die Bohrung”, Sebastian Klawiter, Hanna Noller und Simon Jung Projektraum LOTTE, Stuttgart

Publikationen und Veröffentlichungen (Auswahl)

 

Katalog “Hybride Interventionen” Vorwort Valerie Rehle, Sebastian Klawiter, Prof. Fahim Mohamadi, Klasse für Grundlagen der Gestaltung und experimentelles Entwerfen, Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, 2021

 

Artikel “Vom kooperativen Lernen und Lehren” Valerie Rehle, Sebastian Klawiter, in Publikation “Bedingt planbar”, Wüstenrot Stiftung, 2021

 

Zines “REALEXPERIMENTE – Transformation aktiv gestalten” & “Provisorische Architektur – Transformationsgestaltung lehren”, Prof. Dr. Martina Baum, Sebastian Klawiter, Hanna Noller, Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur, 2021

 

Forschungsstudie „Experimentierorte im Ländlichen Raum – Strategien zur Sichtbarmachung und Verortung digitalanaloger Vernetzung“, Prof.Dr.Martina Baum, Andreas Beulich, Sebastian Klawiter, Hanna Noller, Städtebau Institut – Stadtplanung und Entwerfen, 2020

 

Interview, “Plätze sind Ermöglichungsräume”, A-Tempo Magazin, dm Beilage, Sarah Ann Sutter, Sebastian Klawiter, Carolin Lahode von Stadtlücken e.V. im Gespräch mit Maria A. Kafitz, 2019

 

Artikel “Stadt/Land Perspektiven – Wechselbeziehungen und Überlagerungen zwischen urbanen und ruralen Räumen” in “Rurbane Landschaften: Perspektiven des Ruralen in einer urbanisierten Welt”, Martina Baum, Sebastian Klawiter, Hanna Noller, Sammelband, Sigrun Langner, Maria Frölich-Kulik /Hg.), 2019

 

Katalog „Inkubator – Formen ästhetischen Spielens“, EnBW Energie Baden-Württemberg AG (Hrsg.), Sebastian Klawiter, Hanna Noller, 2018