Sebastian Klawiter

Sebastian Klawiter is based in Munich. He produces architecture, installations, furniture and processes. Participative in his approach he designs and researches in various constellations, on different scales at the intersection of architecture, urban planning, craft and art. Since 2016, he has been working in research and teaching at various universities. In 2019/20, he was  appointed as guest professor at Stuttgart State Academy of Art and Design Stuttgart (@abkstuttgart) and was a fellow at Akademie Schloss Solitude(@akademiesolitude) 2021.

Currently, Sebastian teaches at the Academy of Fine Arts in Munich and the Technical University of Munich (@architecture.tum)

Masterarbeit | Stadtlücken – Strategien für Urban Commons | 2016

 

Unsere Aufgabe als Architekt*innen und Gestalter*innen sehen wir in der Sichtbarmachung von Potenzialen, im Aufzeigen dessen, was uns im Alltag nicht mehr auffällt, weil es schon zu selbstverständlich geworden ist und in der Initiierung eines transformativen Prozesses. Ausgangspunkt unserer gemeinsamen Arbeit ist die Gesamtbetrachtung der Stadt.

 

Wir, das sind Hanna Noller und Sebastian Klawiter wollen Lücken im diesem so verplanten und verspekulierten Stadtraum Stuttgart finden, sichtbar machen und ins Bewusstsein der Bürger*innen rücken. Ziel ist es, den entdeckten ungenutzten Raum zu öffnen und diesen für Menschen sowie deren Bedürfnisse zugänglich und gemeinsam nutzbar zu machen.

 

Die gefundenen Lücken werden kategorisiert in: Baulücken, Zeitlücken, Soziale Lücken, Rechtliche Lücken sowie Wissenslücken und auf dem Blog www.stadtluecken.de öffentlich zugänglich gemacht. Diese Stadtlücken bieten potentielle Angriffspunkte und Möglichkeiten, im immer enger werdenden Stuttgart dennoch Initiative zu ergreifen.

Gezielte Interventionen vor Ort sowie die Vernetzung und Kombination bereits bestehender Projekte bieten die Chance, für gemeinsamen Raum und für das Recht auf Stadt ein emergierendes Bewusstsein zu schaffen. Die Stadt gehört ihren Bewohnern und soll von diesen mitgestaltet werden.

Um das Bewusstsein für Stadt und die jeweiligen Lücken vor Ort sichtbar zu machen und diese im Sinne der Be- und Anwohner*innen füllen zu können, haben wir eine transformierende Maschinerie entwickelt. Mit deren Hilfe ist es möglich, die unterschiedlichen Stadtlücken ins Blickfeld der Menschen zu rücken und konkrete Anwendungen für diese Orte zu finden.

 

Masterarbeit an der Staattlichen Akademie der bildenen Künste Stuttgart. Wintersemester 2015/ 2016, Ausgezeichnet mit dem Herta-Maria-Witzemann-Preis

 

Aus dieser Arbeit hat sich inzwischen der mehrfach ausgezeichnete gemeinnützige Verein Stadtlücken e.V. entwickelt: www.stadtluecken.de

 

Sebastian Klawiter Stadtlücken Masterarbeit Stadtplanung Architektur Akademie der bildenen Künste Stuttgart
Sebastian Klawiter Stadtlücken Masterarbeit Stadtplanung Architektur Akademie der bildenen Künste Stuttgart
Sebastian Klawiter Stadtlücken Masterarbeit Stadtplanung Architektur Akademie der bildenen Künste Stuttgart
Sebastian Klawiter Stadtlücken Masterarbeit Stadtplanung Architektur Akademie der bildenen Künste Stuttgart
Sebastian Klawiter Stadtlücken Masterarbeit Stadtplanung Architektur Akademie der bildenen Künste Stuttgart
Sebastian Klawiter Stadtlücken Masterarbeit Stadtplanung Architektur Akademie der bildenen Künste Stuttgart
Sebastian Klawiter Stadtlücken Masterarbeit Stadtplanung Architektur Akademie der bildenen Künste Stuttgart
Sebastian Klawiter Stadtlücken Masterarbeit Stadtplanung Architektur Akademie der bildenen Künste Stuttgart
Sebastian Klawiter Stadtlücken Masterarbeit Stadtplanung Architektur Akademie der bildenen Künste Stuttgart
Sebastian Klawiter Stadtlücken Masterarbeit Stadtplanung Architektur Akademie der bildenen Künste Stuttgart
Sebastian Klawiter Stadtlücken Masterarbeit Stadtplanung Architektur Akademie der bildenen Künste Stuttgart

Aktives Mitglied von 2009 – 2013 (Vorstandschaft 2009 -2013), jetzt Fördermitglied

 

WIR sind wirgestalten e.V., eine Gemeinschaft von Studenten der gestalterischen Studiengänge Produktdesign, Innenarchitektur und Architektur. Als Ziel haben WIR es uns gesetzt uns, unsere Mitstudenten und die Kultur Coburgs kreativ zu bereichern und zu prägen.

 

Dazu gestalten WIR Workshops, Vorträge und Ausstellungen in unserem Vereinsheim. Fernab des Hochschulalltags fördern WIR so das studentische Miteinander für den Austausch über Semester und Studiengänge hinweg. So schaffen WIR ein stetig wachsendes Netzwerk, das die Kreativität belebt und auch noch nach dem Studium bestehen bleibt. Durch Auftragsprojekte und kulturschaffende Aktionen geben wir Studenten die Möglichkeit Erfahrungen über die Hochschule hinaus zu sammeln.

 

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass das Prinzip WIRGESTALTEN funktioniert. Trotzdem sind WIR im ständigen Wandel, denn mit neuen Mitgliedern kommen auch immer neue Ideen.

 

WIR wollen etwas bewegen und das kulturelle Angebot der Stadt bereichern und mitgestalten.

 

mehr auf www.instagram.com/wirgestalten/

Sebastian Klawiter WIRGETALTEN verein gemeinnützig Coburg
Sebastian Klawiter WIRGETALTEN verein gemeinnützig Coburg
Sebastian Klawiter WIRGETALTEN verein gemeinnützig Coburg
Sebastian Klawiter WIRGETALTEN verein gemeinnützig Coburg
Sebastian Klawiter WIRGETALTEN verein gemeinnützig Coburg
Sebastian Klawiter WIRGETALTEN verein gemeinnützig Coburg
Sebastian Klawiter WIRGETALTEN verein gemeinnützig Coburg
Sebastian Klawiter WIRGETALTEN verein gemeinnützig Coburg
Sebastian Klawiter WIRGETALTEN verein gemeinnützig Coburg

Bei Bandwurmwörtern schützen die Browser das Layout durch eine automatische Trennung bei Bindestrichen. Aber ohne besondere Vorsorge gibt es keine automatische Silbentrennung auf Webseiten. Wenn die Zeilen lang genug sind, kommt der Flattersatz auch recht gut mit moderaten Wortlängen zurecht.

Aber wenn die Spalten schmal sind und auf den kleinen Monitoren mobiler Geräte hilft die Trennung bei Leerzeichen, Bindestrichen und Satzzeichen nicht unbedingt. Typisches Beispiel ist eine URL, die in den Text kopiert wird: