Sebastian Klawiter

Sebastian Klawiter Studio is a research led practice for architecture, urban design and craft. Participative in our approach, we design and research in various constellations and  scales to develop site-specific architecture, installations, exhibitions and processes. Since 2016, Sebastian Klawiter has been working in research and teaching at various universities. In 2019/20, he was  appointed as guest professor at Stuttgart State Academy of Art and Design Stuttgart (@abkstuttgart),  co-founded the collective Stadtlücken (@stadtluecken) and was fellow at Akademie Schloss Solitude(@akademiesolitude) 2021/ 22.    

Currently, Sebastian teaches at the Technical University of Munich, sustainable urbanism (@architecture.tum). 2023 he is part of the new art in public space program, Stuttgart and opens together with Fanti Baum the artistic-participative laboratory “Das Gebrochene der Stadt”.

Wettbewerbsgewinn |  Künstlerisches Labor öffentlichen Raum | Stuttgart Juli 2023

 

Bruch, Riss, Spalt – Steinbruch 

(das Brechen, das Gebrochene, 

‘Stelle, wo etwas gebrochen ist’; Adj. brüchig, zerbrechlich, morsch),

Bruchstück, Splitter, Scherbe, Brocken, Fragment, Torso. 

 

Ein Ensemble aus Steinen: verwittert, gebrochen, heruntergefallen, herabgestürzt – vom Himmel oder präziser von der Kirche St. Maria in Stuttgart. Als Herabgefallene ähneln sie sich, doch zugleich hat jeder Stein seine eigenen Risse, Bruchkanten, Einkerbungen, Verwundungen.

 

Was geben uns die Steine in ihrem Gebrochen-Sein zu denken auf? Welche Erinnerungen sind dem Material eingeschrieben? Lässt sich die Verletzbarkeit in den Steinen suchen? Und welche Art von Sorgearbeit wäre uns von ihnen aufgetragen? Was heißt es mit den Bruchstücken, dem Herabgefallenen und dem Übriggebliebenen der Stadt zu denken? – zu arbeiten?

Das Gebrochene der Stadt unternimmt über die Dauer von zehn Tagen eine performative Untersuchung des poetischen Potentials des Steinigen, und baut eine radikal uneinheitliche Skulptur – aus Spolien, Steinen, gebrauchten Materialien und was die Stadt sonst noch bereithält. Auf diese Weise entsteht eine provisorische Konstellation, die sich zu nichts Ganzen fügt, aber vielleicht gerade deshalb sich als Stuttgarter Formation zu erkennen gibt; – unentdeckt.   19.-23. Juli: offene Baustelle; 26.-30. Juli: Arbeit am Stein. Konstellationen mit Spolien, Steinen, Himmel. Provisorische Skulpturen und Zusammenkünfte. Ein Projekt von Sebastian Klawiter & Fanti Baum Grafik: Mark Hahn Gäste: Sciarra Valentina, Rehle Valerie      

 

 

19.-23. Juli: offene Baustelle; 

26.-30. Juli: Arbeit am Stein. Konstellationen mit Spolien, Steinen, Himmel. 

Provisorische Skulpturen und Zusammenkünfte. 

Ein Projekt von Sebastian Klawiter & Fanti Baum

Grafik: Mark Hahn

Gäste: Sciarra Valentina, Rehle Valerie

 

 

 

Projekt Information

 

Art
Installation und künstlerische Laborwerkstatt
 
Zeitraum
Juli  2023
 
Status 
abgeschlossen

Ort
Ruppert-Mayer-Platz

Type
Wettbewerbsgewinn Kunst im öffentlichen Raum Stuttgart 
 
Foto
Peter Sorg
 
Mitarbeiter
Peter Sorg
 
Gäste
Valerie Rehle, Sciarra Valentina

Auftraggeberin
Kunst im öffentlichen Raum Programm, Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart

Partnerin
 
 
 
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter
das gebrochene der stadt künstlerisches labor kunst im öffentlichen raum Stuttgart Fanti baum StudioSebastianKlawiter